--> Einschränken? Nein danke! | Schnabulier.de
Cover Image

Einschränken? Nein danke!

April 16, 2018 - Lesezeit: 2 Minuten

Das Verhältnis der Rente nach 45 Jahren Arbeit zum Durchschnittseinkommen liegt schon heute unter 50%. Das heißt, wer heute nach 45 Jahren Berufstätigkeit in Rente geht, hat durchschnittlich nur ein halb so hohes Einkommen wie die Erwerbstätigen. Da insbesondere Frauen meist eine kürzere Berufstätigkeitszeit vorweisen, verschärft sich ihre Lage im Rentenalter entsprechend.

Wer nicht allein auf Lösungen aus der Politik hoffen möchte, schränkt sich entweder ein oder sucht nach Alternativen. Die hajoona GmbH aus Heidelberg, deren Produkte der Bundesverband Initiative 50Plus empfiehlt, bietet eine solche Alternative für Junggebliebene. Sie basiert auf dem simplen Prinzip des Empfehlungsgeschäftes. Denn es gibt keinen besseren Kaufanreiz als die Empfehlung aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis. Genau dies ist die Grundlage des hajoona Geschäftsmodells. Durch die Empfehlung von hajoona Produkten, ist es jederzeit möglich, ein neues Standbein aufzubauen und finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen. Dies ist insbesondere für Menschen 50Plus interessant, die ohne Risiko und Startkapital noch einmal den Schritt in die Selbständigkeit wagen wollen. Die hajoona Gemeinschaft besteht bereits heute aus mehreren 1000 selbständigen Partnern. Unabhängig von Vor-Bildung, Alter oder familiärer Situation nutzen sie mit hajoona die Chance, sich ein zusätzliches Einkommen aufzubauen – auch in Teilzeit und als Nebenverdienst kann das eine gute Möglichkeit der Beschäftigung für Menschen im besten Alter sein.

Rente und was dann?

Nach dem Ausstieg aus dem Berufsleben, fragen sich viele: Was machen wir mit der neu gewonnenen Zeit? Endlich Raum für Reisen, Hobbys, ehrenamtliches Engagement und die Enkel? Da die neu gewonnene Freiheit sich nur dann richtig ausleben lässt, wenn die dazu notwendigen finanziellen Mittel vorhanden sind, stößt so mancher frisch gebackene Rentner schnell an seine Grenzen. Denn viele müssen mit dem Eintritt in die Rentenzeit finanzielle Einbußen hinnehmen, das Haushaltseinkommen sinkt, man gibt sich mit weniger zufrieden und schränkt sich ein.

Einen Ausweg haben Erwin und Giesela Falter gefunden. Sie haben beschlossen sich fit zu halten. Sie unterstützen ihr Wohlbefinden mit den gesundheitsfördernden Produkten von hajoona, für die auch der Bundesverband Initiative 50Plus eine Verbraucherempfehlung gegeben hat. Darüber hinaus haben sie sich geschäftlich noch einmal ein neues Standbein aufbauen können. Auch hier hat hajoona ihnen weitergeholfen. Als selbständige Vertriebspartner können sie heute ihre Rente aufbessern, indem sie hajoona Produkte einfach weiter empfehlen. Dies erfordert einen regen Kontakt mit anderen Menschen in ihrem Umfeld. Erwin und Giesela Falter bleiben somit aktiv und lernen immer wieder neue Menschen kennen. Da sie sich ihre Zeit frei einteilen können, haben sie nicht an Freiraum einbüßen müssen und doch finanziell hinzugewonnen.

Hier geht es zum Video mit Erwin und Giesela Falter: https://youtu.be/s_0bt1cGCy0